Inforadio Jena

Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht mit uns!

Bella italia vs. Die Angst vor dem Postfaschismus

without comments

Nachdem es am letzten Wochenende bei den italienischen Regionalwahlen erneut einen Rechtsruck gab, werden wir in einer der nächsten Sendungen einen Vortrag passend zum Thema senden:

„Italien ist Europa. Italien ist eigentlich gleich um die Ecke und doch präsentiert sich einem eine vollkommen andere Gesellschaftlichkeit. Nach dem 2. Weltkrieg hatte Italien, gestärkt durch das Bewusstsein der Befreiung (der PartisanInnenbewegung) vom Faschismus und der deutschen Besatzung, die stärkste kommunistische Partei Europas. Dies führte zur Verankerung diverser kultureller Traditionen, eines Klassenbewusstseins in der Gesellschaft.

Doch Italiens Geschichte war spätestens seit dem 2.Weltkrieg schon immer gezeichnet durch ein stark umkämpftes gesellschaftliches Feld von rechts wie auch von links. In dem Vortrag soll eine Bestandsaufnahme und der Versuch einer Darstellung der gegenwärtigen Situation in Italien mit Blick auf die Vergangenheit gemacht werden. Wo ist diese einst starke sowohl Parteiorientierte als auch eher Bewegungsorientierte Linke hin in Italien? Wieso verliert die Linke in diesem Stellungskrieg um Hegemonie immer mehr an Halt, während die (extreme) Rechte auf dem Vormarsch ist und ehemalige Gesellschaftskulutrelle Spezifica Italiens transformiert werden? Wieso geschieht nichts gegen die Berlusconi Regierung?“

Written by Inforadio Jena

März 31st, 2010 at 1:06 pm

Leave a Reply