Inforadio Jena

Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht mit uns!

Roter Oktober in Leipzig

without comments

Leipzig / 16. Oktober / Call For Action > Aufruf zu antifaschistischen Protestaktionen

Mit mehreren Aufmärschen wollen Neonazis am 16. Oktober durch Leipzig ziehen. Das braune Spektakel steht unter dem Motto „Recht auf Zukunft“ und soll nachholen, was vor fast genau einem Jahr gescheitert ist: Am 17. Oktober 2009 steckten mehr als 1300 Neonazis für viele Stunden im Leipziger Osten fest, abgeschirmt durch die Polizei und eingekeilt von Protestblockaden. Diese sind dank 3000 Gegendemonstrant_innen erfolgreich gewesen. Nun steht derselbe Spuk wieder an – und wir erwägen alles Nötige, um ihn wieder zu beenden.
Ihre Aufmärsche dienen der Verbreitung rechter Propaganda. Das Aufmarschgebiet wird zur Angstzone für alle, die dem Feindbild der Neonazis entsprechen.

Wir – das Antifabündnis Roter Oktober – rufen daher alle fortschrittlich denkenden Menschen dazu auf, am 16. Oktober in Leipzig gegen Rassismus, Nationalismus und Antisemitismus auf die Straße zu gehen – und alle Naziaufmärsche zu verhindern!

Wie das geht?
1. Holt euch aktuelle Infos vom Bündnis Roter Oktober auf http://1610.blogsport.de
2. Sagt euren Freund_innen bescheid! Besprecht, was ihr an dem Tag machen wollt.
3. Vernetzt euch! Macht selber Werbung: Mündlich, im Internet und überall!
4. Informiert euch kurz vor dem 16. Oktober nocheinmal gründlich. Benutzt am Tag die Informationsstrukturen (WAP Ticker für’s Handy, Infotelefon, Radio Blau)
5. Am 16.10.: Arsch hoch! Raus auf die Straße und alle Naziaufmärsche verhindern!

Quelle

Written by Inforadio Jena

Oktober 5th, 2010 at 12:46 pm

Leave a Reply