Inforadio Jena

Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht mit uns!

Sendung zur Rolle der Wehrmacht im zweiten Weltkrieg

without comments

05.06.2015 | 17:00 Uhr | 103,4 MHz oder im Livestream

Am 27.05. fand im Thüringer Landtag die erste Anhörung über die Änderung des Feiertagsgesetzes statt. Dabei ging es um die Einführung eines Gedenktags am 8. Mai. Doch dabei blieb es nicht. Wolfgang Fiedler von der CDU wollte beispielsweise klarstellen, dass die Wehrmacht doch gar nicht so schlimm gewesen sei und den Krieg gar nicht wollte. Zitat: „Das war nicht die deutsche Wehrmacht, sondern das war Hitler und Co.“ Die weiteren Äußerungen sind hier nachzuhören: http://plenumonline.fem.tu-ilmenau.de/thueringen/Default.aspx?TOPcount=1

Das man solche Äußerungen im Jahr 2015 noch zu hören bekommt ist schon etwas seltsam. Zumal sie aus der Reihe des sogenannten bürgerlichen Spektrums kommen und nicht aus Reihen der extremen Rechten.

Daher haben wir dies zum Anlass genommen und werden mit Hannes Heer über die Rolle der Wehrmacht im zweiten Weltkrieg sprechen. Hannes Heer war einer der inhaltlich prägenden wissenschaftlichen Gestalter der Wehrmachtsausstellung und später auch Leiter derselben. Nach seinem Ausscheiden aus der Ausstellung ist er als freier Autor, Herausgeber und Ausstellungsmacher tätig.
Seine Themenschwerpunkte sind die Erinnerungspolitik und die Konstruktion von Geschichte, insbesondere die Aufarbeitung der NS-Zeit. In den Werken „Vom Verschwinden der Täter“ (2004) und „Hitler war’s“ (2005) untersuchte er die Tendenz, die Geschichte des Nationalsozialismus als eine Geschichte von „Taten ohne Täter“ zu präsentieren.

Written by Inforadio Jena

Juni 2nd, 2015 at 11:25 am

Leave a Reply