Inforadio Jena

Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht mit uns!

Archive for the ‘Europa’ Category

Sendung für Josef: Power durch die Mauer!

without comments

Sonntag, 02. März 2014 | 17 Uhr | 103,4MHz oder im Livestream.
Josef aus Jena sitzt, seit dem er am 24. Januar 2014 bei der Demo gegen den Akademikerball in Untersuchungshaft gesteckt wurde, im Knast Wien Josefstadt.

Weil der zuständige Staatsanwalt nach wie vor zum Besuch nur Familienangehörige zulässt, was mittlerweile einer Isolation gleichkommt, steht diese Radiosendung ganz im Zeichen der Solidarität mit Josef. Radio Orange ist nämlich glücklicherweise auch hinter Gittern zu empfangen, weshalb FreundInnen und GenossInnen das anarchistische Radio zum Anlass genommen haben, ihm Grüße, Wünsche, aktuelle Infos, Musik und vieles mehr über den Äther zu schicken. Wir wollen daher Teile der Sendung nun auch in Jena senden. (Daher bitte nicht anrufen, da die Sendung in Wien bereits lief.)

Außerdem Hintergrundinfos, ein Gedicht für Josef, ein Überblick über die bereits stattgefundenen Soli-Aktionen und solidarische Telefonanrufe.

Der Kampf geht weiter – NO PASARAN!

Weitere Infos, Spendenkonto, Presseberichte und vieles mehr: www.soli2401.blogsport.eu

Written by Inforadio Jena

Februar 26th, 2014 at 6:22 pm

Posted in Europa,Sendung

Unabhängigkeitstag in Polen

without comments

Heute ist in Polen wieder Nationalfeiertag. Es gab bereits einen Angriff von Nazis auf ein alternatives Jugendzentrum.

Jedes Jahr am 11.11. wird in ganz Polen die polnische Unabhängigkeit gefeiert. In Warschau finden jedes Jahr zu diesem Tag Demonstrationen statt. Regelmäßig kommt es dabei im Verlauf des sogenannten Unabhängigkeitesmarsches zu Ausschreitungen und Übergriffen von Ultranationalisten und Nazis.

Vor zwei Jahren sprachen wir zu diesem Thema mit einem polnischen Antifaschisten über die Situation in Polen, den Marsch der Nazis und anderes. Wir wollen ihn an dieser Stelle erneut dokumentieren.

Written by Inforadio Jena

November 11th, 2013 at 5:40 pm

Sendung zum Naziaufmarsch in Warschau

with one comment

Am 11.11 wollen Nazis in Warschau demonstrieren. Der 11.11 ist der polnische Nationalfeiertag. In den letzten Jahre hat es die Bürger, Politiker und Polizisten wenig gestört, dass Nazis durch die Warschauer Innenstadt maschieren können, zum Teil wurden die Aufmärsche von der Polizei sogar durchgeprügelt. Im letzte Jahr gelang es Antifaschisten erstmals, die Aufmarsch durch die Innenstadt zu blockieren, so dass dieser umgeleitet werden musste. Daher wird es an diesem Freitag um 17:00 Uhr eine Sondersendung zum kommenden Naziaufmarsch in Warschau geben.

Weitere Infos zum Aufmarsch und zu den Gegenprotesten gibt es u.a. hier:  Antifa Poland, Koalition „Verständigung des 11. Novembers“

Written by Inforadio Jena

November 1st, 2011 at 12:29 pm

Am Montag gehts weiter…

without comments

So, nach der für uns tollen Nachricht, dass wir einen festen Sendeplatz bekommen, heißt das natürlich nicht, dass wir bis dahin nicht mehr senden werden. Daher gibt es am Montag, den 13.12 (hach was ein schönes Datum), um 15 Uhr unsere nächste Sendung. Diesmal wird es um eine Studie zur Fremdenfeinlichkeit in Europa gehen sowie um die Umsetzung des Bologna-Prozesses. Und wenn bis dahin noch Zeit bleibt, dann wollen wir uns auch noch einmal die aktuelle Abschiebepraxis in Deutschland anschauen.

Written by Inforadio Jena

Dezember 10th, 2010 at 3:04 pm

Bella italia vs. Die Angst vor dem Postfaschismus

without comments

Nachdem es am letzten Wochenende bei den italienischen Regionalwahlen erneut einen Rechtsruck gab, werden wir in einer der nächsten Sendungen einen Vortrag passend zum Thema senden:

„Italien ist Europa. Italien ist eigentlich gleich um die Ecke und doch präsentiert sich einem eine vollkommen andere Gesellschaftlichkeit. Nach dem 2. Weltkrieg hatte Italien, gestärkt durch das Bewusstsein der Befreiung (der PartisanInnenbewegung) vom Faschismus und der deutschen Besatzung, die stärkste kommunistische Partei Europas. Dies führte zur Verankerung diverser kultureller Traditionen, eines Klassenbewusstseins in der Gesellschaft.

Doch Italiens Geschichte war spätestens seit dem 2.Weltkrieg schon immer gezeichnet durch ein stark umkämpftes gesellschaftliches Feld von rechts wie auch von links. In dem Vortrag soll eine Bestandsaufnahme und der Versuch einer Darstellung der gegenwärtigen Situation in Italien mit Blick auf die Vergangenheit gemacht werden. Wo ist diese einst starke sowohl Parteiorientierte als auch eher Bewegungsorientierte Linke hin in Italien? Wieso verliert die Linke in diesem Stellungskrieg um Hegemonie immer mehr an Halt, während die (extreme) Rechte auf dem Vormarsch ist und ehemalige Gesellschaftskulutrelle Spezifica Italiens transformiert werden? Wieso geschieht nichts gegen die Berlusconi Regierung?“

Written by Inforadio Jena

März 31st, 2010 at 1:06 pm